Unser Leistungsspektrum

Auf der Grundlage unserer langjährigen Berufserfahrung und unter Berücksichtung des aktuellen medzinischen Wissenstands helfen wir Ihnen gerne bei allen gesundheitlichen Problemen im Zusammenhang mit Ihrem Bewegungsapparat. Rufen Sie einfach an und vereinbaren Sie einen Termin mit uns.

Beratung

  • Sportberatung
  • Trainingsberatung
  • Prophylaxe
  • Rückenschule

Bildgebende Diagnostik

  • digitales Röntgen
  • Sonographie Muskel-Skelettsystem

Klinische Diagnostik

  • umfassende Wirbelsäulenanalyse
  • biomechanische Muskelfunktionsdiagnostik
  • Haltungs-und Bewegungsanalyse
  • neurologischer Status
  • manual-diagnostischer Status

Ergänzende Verfahren

  • Akupunktur
  • Naturheilverfahren
  • Osteopathie
  • Neuraltherapie
  • Triggerpunkttherapie

Leitlinienbasierte Therapie

Die Therapien erfolgen ambulant, können aber ggf. auch stationär durchgeführt werden.

Physiotherapie

Allgemeine Therapie

  • medikamentöse Therapie
  • TENS (Transcutane Elektrische Nervenstimulation)
  • Osteologie (zertifizierte „Osteoporose –Therapie“ nach Leitlinien des DVO-Dachverband der deutschsprachigen wissenschaftlich-osteologischen Fachgesellschaften)
  • psychosomatische Exploration (Grundversorgung und kooperative Weiterbehandlung)
  • Ulraschalltherapie
  • Magnetfeldtherapie
  • Stoßwellentherapie

Operative Therapie

Folgende Operationen übernimmt Dr. Jens Schmidt, die Eingriffe erfolgen in der Praxisklinik im Freiburger Stadtteil Stühlinger:

Operationen am Schultergelenk werden durch Dr. Hubertus Hirt vorgenommen. Ambulante Eingriffe führt Dr. Hirt im OP-Zentrum Emmendingen durch, stationäre Operationen an der Klinik Dr. Becker in Bad Krozingen. Weitere Informationen über das Leistungsspektrum von Dr. Hirt erhalten Sie auf seiner Internetpräsenz Schulterzentrum Freiburg.

Interventionelle Schmerztherapie

  • Facettengelenksblockaden
  • Radiofrequenzläsionen an der WS (Stromapplikation insb. zur Ausschaltung der sensiblen Nervenfasern bei Verschleiß der kleinen Wirbelgelenke)
  • periradikuläre Infiltrations-Therapie (an der jeweils betroffenen Nervenwurzel, Bildwandler- oder CT-gesteuert)
  • Blockaden des sympathischen Grenzstranges (bei sympathischer Schmerzbeteiligung oder Schmerzursache)